Kirche St. Elisabeth in Damp

Das 1973 eröffnete Ostseebad und Ferienzentrum Damp machte wegen des damit verbundenen starken Fremdenverkehrs und der Ausbau des Gesundheitswesens machte den Bau eines katholischen Kirchenzentrums erforderlich. Die Kirche St. Elisabeth wurde 1983/84 (Architekt W. Feldsien, Kaltenkirchen) erbaut und am 23.6.1984 konsekriert.

Die Kirche ist Teil eines vielfach geschachtelten mit roten Ziegelsteinen verblendeten Gemeindezentrums. Rechteckiger Turm mit flacher Kupferhaube und Kreuz. 180 Sitzplätze und 25 Plätze für Rollstühle.

Die Kirche wird wegen ihres einladenden Charakters (BETIG sagte einmal ein Schweizer) gerne besucht und ist in der Regel täglich geöffnet. Zum Gebet läuten drei Bronzeglocken (e"-fis"-gis" – 1987 von Fa. Glocken- und Kunstgießerei Rincker in Sinn). Ein Rosengitter im Fürbittraum ist an die heilige Elisabeth von Thüringen und das Rosenwunder angelehnt.

Hier finden Sie einen umfangreichen Kirchenführer zum Download.

Aktivitäten der Kur- und Tourismusseelsorge

Aufgrund einer Vakanz in der Stelle für Kur- und Tourismusseelsorge finden zurzeit keine besonderen Aktivitäten wie Strandgottesdienste, Dorfkirchentouren etc. statt.

Besuchen Sie gern den wöchentlichen Gottesdienst samstagabends um 18.30 Uhr in der Kirche.

Wenn Sie Seelsorge wünschen, melden Sie sich gern im Pfarrbüro der Pfarrei in Flensburg: (0461) 144 09-10.

 

Seeuferweg 6
24351 Damp

Tel.: 04352-912160
Fax: 04352-912165

Sekretärin Heike Kolls:
kolls@pfarrei-stella-maris.de

Bürozeiten:
Montag, Dienstag und Donnerstag:
09.00-12.00 Uhr

Öffnungszeit der Kirche:
täglich 09.00-18.00 Uhr

Regelmäßige Gottesdienste:
Samstag: 18.30 Uhr Vorabendmesse

powered by webEdition CMS