Firmung

Firmung kommt vom lateinischen "firmare" (festmachen, bestätigen). Im Sakrament der Firmung wird die Mitgliedschaft in der Kirche gefestigt und bestätigt.

Da hierzulande die meisten Christen bereits als Kinder getauft und damit Mitglied der Kirche geworden sind, ist es sinnvoll, dass Jugendliche in mündigem Alter Taufe und Mitgliedschaft bestätigen. In der Firmung wir die Taufe vollendet und die Jugendlichen werden vollgültiges Mitglied der katholischen Kirche. Damit können Sie bestimmte Aufgaben übernehmen (z.B. Taufpate), kirchlich heiraten und sich in besonderer Weise in die Kirch einbringen. Der Firmung geht eine Vorbereitungszeit unter Gleichaltrigen voraus, um als Weggemeinschaft miteinander einen Weg des Wachsens im Glauben zu gehen.

In der Feier der Firmung kommt ein Bischof und befragt die Firmanden nach ihrem Glauben. Er salbt sie mit Chrisamöl und legt ihnen die Hand auf. Dabei spricht er: Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist. So wird den Firmanden der Heilige Geist zugesprochen, der ihnen Kraft für ihr Leben und ihren Glauben schenkt.

 

Wenn Erwachsene sich taufen lassen, werden in der Regel in der gleichen Feier auch Erstkommunion und Firmung gespendet.

Wer erwachsen und bereits getauft ist, jedoch die Firmung noch nicht empfangen hat, kann dies noch nachholen. Dazu nehmen Sie bitte direkt mit uns Kontakt auf.

Kontakt:

Jonas Borgwardt
(0461) 144 09-16
borgwardt@pfarrei-stella-maris.de

 

nächste Firmung: 17./18.04.2021

powered by webEdition CMS