Bild: /BW
Dein Schatz - Impuls zum 19. Sonntag im Jahreskreis

Haben Sie einen Schatz?

Also irgendetwas, das Ihnen ganz wertvoll und kostbar ist. Vielleicht eine Person, der Sie Ihr Herz geschenkt haben? Oder eine Sache, ein Projekt, für das Sie brennen? Wo Sie bereit sind viel Energie, Zeit und Geld zu investieren, weil es so wertvoll und schön ist. Jesus sagt: „Wo Dein Schatz ist, da ist auch Dein Herz“.

Vermutlich hat jeder Mensch so einen Schatz. Wenn der uns genommen würde, dann ist es wirklich tragisch. Die Erfahrung ist aber, dass wir Schätze verlieren können. Im Augenblick spielt die Inflation eine große Rolle. Oder Ereignisse, die wir nicht erwartet haben. Krankheiten, die plötzlich ausbrechen. Wir machen die Erfahrung, dass wir in unserem Leben nicht alles unter Kontrolle haben. Egal, wie gut wir arbeiten, planen und vorsorgen. Wir können nicht alles kontrollieren. Unsere Schätze können schnell verloren gehen oder uns genommen werden.

Jesus rät den Menschen, einen Schatz zu erwerben, der nicht verloren gehen kann. „Verschafft euch einen Schatz, der nicht abnimmt, droben im Himmel, wo kein Dieb ihn findet und keine Motte ihn frisst“.
Wie soll das gehen? Wir erwerben einen Schatz bei Gott, wenn wir investieren in das Reich Gottes. Alles, was ich an Geld, Arbeit und Zeit investiere für das Reich Gottes, kann mir keiner wegnehmen und kann nicht verloren gehen. Es ist bei Gott aufgehoben.

Ich bin überzeugt, dass es jeden mit tiefer Freude erfüllt, wenn wir sehen, dass durch unseren Einsatz, Reich Gottes wächst.
Wenn wir erfahren, dass Glaube, Hoffnung und Liebe wachsen. Wenn Gerechtigkeit, Friede und Einheit stark werden. Wenn Armut, Hunger und Krankheit zurückgedrängt werden. Wenn das Lob Gottes gesungen wird und der Vater angebetet wird. Überall dort wächst Reich Gottes.
Jesus ermutigt uns, dafür unser Leben, unseren Besitz und unsere Arbeit einzusetzen.

Ihr Pfarrer Bernd Wojzischke

 

 

powered by webEdition CMS